Commandez dès maintenant du café fraîchement torréfié

Moak Bar Coffee Break

Diese starke Mischung wurde für all diejenigen entwickelt, die morgens einen Energieschub brauchen und einen starken Geschmack wollen, um den Tag gut zu beginnen.

Mit dieser Mischung von intensivem Geschmack wird ihre Caffè-Pause noch "mehr" Pause sein. Dieses kräftige Aroma hinterlässt einen langanhaltenden Nachgeschmack. Die schöne Crema und das wohlriechende Aroma verleihen ihm einen angenehmen Genuss.

1967 wurde in Modica die Kaffeerösterei Caffè Moak gegründet. Die Leidenschaft für Kaffee sorgt dafür, dass Giovanni Spadola in Modica Alta neben seinem Haus eine (sehr) kleine Kaffeerösterei eröffnet. Alles began mit einer kleinen Petroncini Röster für 15 kg. Heute ist Caffè Moak in ganz Italien bekannt für ihren typisch sizilianischen Kaffee. Ein bisschen länger geröstet und dunkel.
Durabilité

1 an

CHF 24.90 / 1000 g  
Disponible
prêt à être expédié
Nombre
1 2 3
Prix par tasse
0.17 CHF
N° D'ARTICLE
MO04
MENGENRABATT

de  6 Packs 24.15

de 12 Packs 23.90

de 18 Packs 23.65

Ähnliche Produkte

Claro Crema Kaffee, Bio, Lateinamerika, Afrika
CHF 14,90 500 g
Claro Crema Kaffee, Bio, Lateinamerika, Afrika

100% Bio Arabica. Bio Espressokaffee aus Mexiko, Peru und Tanzania Dieser Fairtrade und Bio Crema Kaffee ist eine Mischung aus erlesenen bio Arabica Bohnen aus Mexiko, genauer aus der Isthmus-Region, der bergigen Landenge von Tehuantepec, aus Peru, aus der Provinz Junin und aus Tanzania der Kagera-Region am Westufer des Victoriasees. Dieser besondere Kaffee ist für alle geeignet, die einen milden und aromatischen Kaffee mögen. Die mittelkräftige Mischung wird in kleinen Mengen nach klassischer Art in der traditionsreichen Kaffeerösterei La Semeuse in La Chaux-de-Fonds sorgfältig und langsam geröstet.Die Cooperativa Agraria Cafetalera La Florida in Peru unterstützt seit 1966 als Genossenschaftsverband Kaffeebauern in La Florida. Mit der Fair Trade-Zertifizierung erfolgte auch die Umstellung auf ökologischen Anbau. Der Verband unterhält eine eigene Landwirtschaftsschule und setzt sich besonders für Frauenförderung ein.Die UCIRI Union de Comunidades Indigenas de la Region del Istmo in Mexiko wurde 1989 als eine der ersten Produzentengruppen ins FLO-Kaffeeregister aufgenommen und gilt als eine der vorbildlichsten Organisationen. Der Aufbau der BIO-Kontrollinstanz Certimex, die Einrichtung der ersten öffentlichen Buslinie und der einzigen Sekundarschule in der Region sind einige ihrer Pionierleistungen.Die KNCU Kilimanjaro Native Co-operative Union in Tansania ist seit 1924 als eine der ältesten afrikanischen Kaffeegenossenschaften aktiv. Der Verband unterhält einen zentralen Ausbildungsfonds und leitet eine Kredit-/Sparkasse, die zinsgünstige Darlehen vergibt. Claro Fairtrade garantiert den Bauern existenzsichernde Mindestpreise, teilweise Vorfinanzierung der Ernte sowie langfristige Abnahmeverträge. Claro Fairtrade garantiert den Bauern existenzsichernde Mindestpreise, teilweise Vorfinanzierung der Ernte sowie langfristige Abnahmeverträge.